Irland

Dublin und Westirland

Ab 2017 exklusive Pedelec-Reise

Bezauberndes Licht über immergrünen Bergen. Geführter Radurlaub zu traumhaften Küstenstrecken und auf die Aran Islands. Guinness und Pubs im quirligen Dublin.

Eine Pedelecreisen durch die Karstlandschaft des Burren, zu Atlantikklippen, auf die Arans und in die Weiten Connemaras. Zeugen der Megalithkultur, mittelalterliche Hochkreuze und Currags. Traumradeln im wilden Westen Irlands.

Anreisetag: Samstag

In Dublin begrüßt Sie das moderne Double Tree by Hilton Hotel Burlington Road, nur wenige Minuten Fußweg von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt. Um 18 Uhr treffen wir uns in der Hotelhalle und begeben uns auf einen geführten Rundgang durch die lebhafte irische Hauptstadt.

1. Tag Sonntag: Dublin – Lisdoonvarna (30 km)

Nach unserem ersten irischen Frühstück bringt uns ein Bus in dreistündiger Fahrt an die Westküste Irlands. An den Toren der Burrenregion schwingen wir uns auf unsere Räder und legen die ersten Radkilometer auf dem Wild Atlantic Way zurück. Kein Baum, an dem man einen Mann aufhängen, kein Tümpel, worin man ihn ersäufen, keine Erde, in der man ihn verscharren könnte. So beschrieb ein Vertrauter Oliver Cromwells im 17. Jahrhundert die Burren-Region etwas makaber. Am späten Nachmittag erreichen wir Lisdoonvarna, mit knapp 750 Einwohnern der Hauptort der Region, bekannt durch das einzige Heilbad des Landes und vor allem durch den größten, immer im September stattfindenden Heiratsmarkt Europas, dem Matchmaking Festival. Erwartet werden wir im Hotel Wild Honey Inn (Doppelübernachtung). Zum Abendessen treffen wir uns im hervorragenden Restaurant des Hotels.

2. Tag Montag: Rundfahrt Burren (45 km)

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf eine Rundfahrt durch den Burren. Die karstige Urlandschaft beherbergt wider Erwarten eine reiche Pflanzenwelt. Unsere Räder bringen uns in ständigem Auf und Ab nahezu völlig verkehrsfrei durch eine Steinwüste von einzigartiger Faszination. Wir besichtigen den Poulnabrone Dolmen, eindrucksvolles Zeichen der jungsteinzeitlichen Besiedlung Irlands. Ziel unserer Vormittagsstrecke ist Kilfenora mit seiner teilrestaurierten Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert. In nächster Nähe stehen drei reich verzierte keltische Hochkreuze, unter anderem das berühmte Doorty Cross. Am Nachmittag erreichen wir ein besonderes Highlight unserer Reise: die Cliffs of Moher, Steilklippen von bis zu 250 Metern Höhe, gegen die unaufhörlich der Atlantik brandet. Nach einem Spaziergang oberhalb der beeindruckenden Felsformationen fahren wir mit Bus oder Rad zurück in unser Hotel, wo wir uns ein zweites Mal im Hotelrestaurant verwöhnen lassen.

3. Tag Dienstag: Lisdoonvarna – Aran Islands – Recess (10 km + 3 km Wanderung)

Nach dem Frühstück radeln wir zum Bootsanleger von Doolin, überlassen unsere Räder dem Begleitbus und steigen auf eine kleine Fähre, die uns nach Inishmore, der größten der drei Aran-Inseln bringt (bei sehr schlechter Witterung kann es zum Ausfall der Fährverbindungen kommen). Ein endloses Gewirr aus niedrigen Steinmauern überzieht die Insel zum Schutz vor Erosion durch Wind und Wetter. Wir wandern querfeldein über die gut begehbaren Kalksteinplatten der Insel, der geologischen Fortsetzung des Burren. Unser Ziel ist Dún Aengus, ein mehr als dreitausend Jahre altes Steinfort mit spektakulärer Aussicht. Die Aran-Inseln sind heute hauptsächlich für ihre hochwertigen Strickwaren bekannt. Kaum ein Besucher verlässt die Insel ohne eine gut gefüllte Einkaufstüte des Aran Sweater Market. Am späten Nachmittag bringt uns eine Fähre zurück ans Festland. Von dort geht es per Bus durch die fast mystische anmutende Landschaft Connemaras nach Recess zur Lough Inagh Lodge, unserem Hotel direkt am See. Zum Abendessen treffen wir uns im hervorragenden Hotelrestaurant.

4. Tag Mittwoch: Recess – Clifden (50 km)

Nach dem Frühstück steht noch genügend Zeit für ein (sehr) erfrischendes Bad im Lough Inagh zur Verfügung, bevor wir durch eine der schönsten Landschaften Irlands radeln. Hochmoore und Torf säumen unseren Weg. Nur wenn wir die Küste erreichen, stoßen wir auf etwas Verkehr. In Roundstone stärken wir uns mit Guinness oder Irish Coffee, bevor wir weiter Richtung Norden radeln. Immer wieder unterbrechen schöne Badebuchten die wilde Vegetation. Bereits am frühen Nachmittag erreichen wir Clifden, heimliche Hauptstadt Connemaras. Nur wenige Minuten außerhalb der Stadt, schön gelegen über der Clifden Bay, erwartet uns das historische Abbeyglen Castle Hotel. Es bleibt genügend Zeit, ein Buch am wärmenden Torffeuer zu lesen oder die Flaniermeile Clifdens zu erkunden. Zum Abendessen treffen wir uns im Hotelrestaurant. Im Anschluss sind ein Spaziergang durch das Städtchen und der Besuch eines der vielen Pubs mit bester irischer Live-Musik ein Muss. 

5. Tag Donnerstag: Clifden – Letterfrack (44 km)

Im Blick noch einmal die heimliche Hauptstadt Connemaras, verlassen wir Clifden über die eindrucksvolle Skyroad. Am Höhepunkt dieser Himmelsstraße erwartet uns ein Ausblick auf Buchten, Inseln und weiße Sandstrände in einem verzaubernden Farbenspiel. Vorbei an Claddaghduff, wo früher angeblich jede Höhle dem einträglichen Schmuggelgeschäft diente, führt unsere Strecke nach Cleggan. Von diesem kleinen Hafen fahren immer noch zahlreiche Fischerboote zum Fang hinaus. Bei Letterfrack gelangen wir in den Connemara National Park. Vom Ozean bis zum 729 Meter hohen Gipfel des Benbaun sind seit 1980 insgesamt 2.000 Hektar unvergleichlicher Naturlandschaft geschützt. Bereits am frühen Nachmittag erwartet uns das wunderschöne Rosleague Manor Hotel, ein viktorianisches Herrenhaus, in einem 30 Hektar großen Park direkt am Atlantik gelegen (Doppelübernachtung). Am Abend werden wir vom Küchenchef des Hauses verwöhnt.

6. Tag Freitag: Rundfahrt Connemara (40 km)

Der heutige Radeltag durch das Herzland von Connemara ist vielleicht der landschaftlich eindrucksvollste der Reise. Vorbei an Letterfrack über Tully Cross folgen wir dem Connemara Loop, Teil des Wild Atlantic Way. Wilde Berggipfel und schöne Strände wechseln sich mit dem moorigen Hochland des Lough Fee ab. Wir erreichen Irlands einzigen Fjord, den 15 Kilometer langen Killary Harbour, gelegen zwischen bis zu 800 Meter hohen Gipfeln und besonders bekannt für seine zahlreichen Muschelzuchten. Hier erwartet uns eine Schaffarm, wo wir uns in die Kunst der Schäferhundezucht einführen lassen. Anschließend radeln wir zur Kylemore Abbey, der ältesten irischen Benediktinerabtei mit ihren schönen Gärten. Nach einer Besichtigung geht es zurück in unser Hotel, wo wir zum Abschlussabendessen noch einmal besonders bekocht werden.

7. Tag Samstag: Letterfrack – Dublin

Am Morgen holt uns unser Bus ab und bringt uns in ca. 3,5-stündiger Fahrt erst zum Flughafen Dublin und anschließend zurück ins Starthotel. Da der Flughafen erst am Nachmittag erreicht wird, bitten wir Sie, keine Rückflüge vor 15:00 Uhr zu buchen.

ZUSATZÜBERNACHTUNGEN

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung in unserem Partnerhotel behilflich (nach Verfügbarkeit).

Dublin (Double Tree Hilton): Von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten bis zur lebhaften Pub-Szene oder der Besichtigung der berühmten Guinness-Brauerei (www.guinness-storehouse.com) bietet die Stadt für jeden Geschmack etwas. Auch ein Ausflug in den etwas nördlich der Stadt gelegenen Hafen Howth mit seinen zahlreichen Fischlokalen ist immer ein Erlebnis. Unser Starthotel eignet sich hervorragend als Ausgangslage für eine weitere Erkundung der Stadt und der schönen Umgebung.

Leistungen inklusive:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück ((Samstag bis Samstag)
  • 6 mehrgängige, ausgewählte Abendessen
  • Wasser zum Abendessen
  • Alle Kurtaxen und Tourismusabgaben
  • Alle Zwischentransfers laut Programm
  • Alle Eintrittsgebühren laut Programm
  • Rotalis Pedelec
  • Rotalis Reiseleitung
  • Rotalis Begleitfahrzeug
  • Rotalis Gepäckservice
  • Zusätzliche (Stadt-)Führung in Dublin
  • Schäferhunde-Vorführung

FLUG:Sie können Ihren Flug nach Dublin über Rotalis buchen (Flugpreis auf Anfrage) oder diesen selbst organisieren. Vom Flughafen Dublin sind Sie per Taxi in ca. 25 Minuten im Starthotel. Es besteht vom Flughafen eine Busverbindung (Linie 700) direkt vor das Starthotel. Durch den samstäglichen Transfer von Letterfrack nach Dublin ist die Ankunft am Flughafen gegen 13 Uhr vorgesehen. Wir bitten Sie, keine Flüge vor 15 Uhr zu buchen.

• Bevor Sie Ihren Flug selbst buchen, versichern Sie sich bitte, dass die erforderliche    Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Rotalis kann bei einer Reiseabsage aufgrund Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (siehe AGB §7) keine Erstattung des Flugpreises vornehmen.

• Zugfahrpläne für ganz Europa können Sie bequem der Homepage der Deutschen oder Österreichischen Bahn entnehmen.

• Sofern nicht explizit anders ausgewiesen, sind An-/Abreisekosten nicht im Reisepreis inkludiert.

• Weitere nützliche Hinweise für eine problemlose An-/Abreise finden Sie in den Rotalis-Reiseinformationen, die Sie mit der Teilnahmebestätigung erhalten.

Sie wohnen in liebevollen Familienhotels und Manor Houses mit außergewöhnlich viel Charme und Ambiente. In Dublin empfängt Sie ein größeres Designerhotel. Die irische Küchenleistung ist beeindruckend, sie zählt zum Besten, was das Rotalis-Programm zu bieten hat.

Feedback unserer Kunden zu dieser Reise:

Weitere Reisen, die Sie interessieren könnten

> <
nach oben